← Zurück

News

Eine neue Dusche in kurzer Zeit

So geht Badsanierung heute: hochwertig, schnell und kostengünstig, wenn Sie uns damit betreuen. Als Ihre Badexperten in der Region bieten wir Ihnen einen einfachen Weg zur neuen Dusche. Mit dem Wandverkleidungssystem eines deutschen Markenherstellers lassen wir alte, gerissene Fliesen im Nu verschwinden. Zusammen mit einer neuen Dusche und modernen Armaturen entsteht ein frischer und individueller Look in Ihrem Bad und das meist innerhalb von 48 Stunden.

Die hochwertigen Aluminium-Verbundplatten mit wasserabweisender Oberflächenveredelung sind kratzfest und langlebig. Die Plattengröße erlaubt eine deckenhohe Verkleidung und eine nahezu fugenlose Wandgestaltung. Vielfältige Dekore und Oberflächen stehen zur Verfügung.

Egal, ob Sie nur eine gerissene Fliesenwand sanieren wollen oder ob Sie statt der alten Wanne eine großzügige, barrierefreie Walk-In-Dusche wünschen oder ob Sie Ihrem alten Bad einen modernen Stil ohne großen Aufwand verpassen wollen: Wir sind gerne Ihre Ansprechpartner und beraten Sie ausführlich, auch über mögliche Förderungen vom Staat oder über Unterstützung durch Pflegekassen. Wir erfassen Ihre Wünsche, stellen Ihnen die neuesten Badprodukte vor und bleiben vom ersten Anruf bis zur Schlussabnahme Ihre verlässlichen Ansprechpartner. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

©HSK

Edler Trend im Badezimmer

Neben der professionellen Raum- und Lichtplanung dürfen auch die Details nicht vergessen werden, um aus einem Bad den perfekten Wohlfühlort zu machen. Ein Raum, der exakt auf die Wünsche und den Stil seiner Benutzer abgestimmt ist.

Im Trend liegen hochwertige Accessoires und Badausstattungen in Schwarz-matt, die beeindruckende Effekte erzeugen. Das Angebot reicht von edlen Duschkabinen über Designheizkörper bis hin zu kompletten Badserien, die alle den neuen Farbtrend aufgreifen. Perfekt aufeinander abgestimmte Profile oder Wandwinkel, Scharniere und Griffe sorgen für eine schwerelose und gleichzeitig Akzente setzende Optik. Ganz nach Wunsch gibt es Serien in geradlinigem, zurückhaltendem Look oder Serien, die markant und deutlich den Trend zu Schwarz-matt vertreten.

Auch bei verwinkelten Grundrissen und schwierigen Raumsituationen können mit den neuen Badserien großzügige und optisch überzeugende Lösungen gefunden werden.

Bei allen Fragen rund um die Badrenovierung und die neuen Gestaltungstrends fürs Bad nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Wir wissen, wie Bäder individuell gestaltet werden. Ob Sie eine Kompletterneuerung oder nur kleine Veränderungen geplant haben: Wir sind Ihre Badexperten in der Region.

©HSK


Saugroboter und Zentralstaubsauger: ein sauberes Paar

Die Vorteile einer zentralen Staubsaugeranlage liegen auf der Hand: Während bei herkömmlichen Staubsaugern auch durch die feinsten Filter immer noch Staub in die Wohnungsluft gelangt, wird die Abluft bei einer zentralen Anlage – selbstverständlich ebenfalls gefiltert – nach draußen geleitet und belastet die Innenluft nicht. Die Lärmbelastung ist deutlich geringer, weil das Gerät außerhalb der Wohnung z.B. im Keller, Abstellraum oder in der Garage montiert werden kann. Dafür ist die Saugleistung deutlich höher als bei den meisten normalen Staubsaugern. Umfassendes Zubehör erlaubt die Reinigung der Wohnung bis in den letzten Winkel sogar an der Decke, auch Nass-Saugen oder Reinigen durch Sprühen und Saugen ist möglich.

Jetzt gibt es als zusätzliche Erleichterung die Möglichkeit, die zentrale Anlage mit einem Saugroboter zu betreiben. Auch bestehende Anlagen können damit nachgerüstet werden. Der Saugroboter ist app-gesteuert und durch intuitive Steuerung einfach anzuwenden. Er hört auch auf Sprachkommandos mittels Alexa oder Google Home. Eine Dockingstation macht es möglich, dass der Saugroboter vollautomatisch saugt und vollautomatisch entleert wird.

Die Dockingstation ist an den Zentralstaubsauger angeschlossen. Sobald der Saugroboter seine Batterien auflädt, startet die Zentralstaubsauganlage für einen kurzen Moment, eine Klappe öffnet sich und der Staub verschwindet im großen Auffangbehälter des Zentralstaubsaugers.

Der Inhalt des Saugbehälters wird direkt über die Saugdose und dem damit verbundenen Rohrsystem mit Hilfe des Zentralstaubsaugers ausgesaugt. Dadurch ist im Prinzip kein Eingriff bei der Entleerung des Staubbehälters des Saugroboters nötig.

Haben Sie noch kein Staubsaugsystem in Ihrem Zuhause eingebaut? Der nachträgliche Einbau einer Zentralstaubsauganlage ist in den meisten Fällen möglich. Wir wissen, wie das geht, denn wir sind Ihr Haustechnikexperte in Ihrer Region. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

©Fawas